microsoftonlinestores.com buy windows 10 product key cheap windows 10 product-key Office Professional Plus 2016 Key

Institutionelle Klienten

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Save the Children

Goethe Institut

L’université Félix-Houphouët-Boigny

Ariel Technologies

Olam

Referenzen

Wenn Zuhören Gefühle aufdecken, Gedanken strukturieren und Lösungen denken kann, dann bei Juliette Vigneault-Dubois. Sie konfrontiert mich und holt dabei mehr Positives, Konstruktives und Liebevolles aus mir heraus, als ich von mir kenne. Juliette schafft einen sicheren, klärenden Raum, in dem ich meine Gefühle anerkennen kann und aus inen Kraft ziehe, um meinem Alltag solche Impulse zu geben, die mich in meinem Leben zu Hause sein lassen.

Lisanne, Project Manager, Deutschland



Negativ Denken aus Angst vor Enttäuschungen, dass Dinge nicht eintreten, die man sich erhofft hat – das sind oft verschwendete Gedanken, Zeit und unnötige Sorgen und Trübsinn. Juliette hat mir in zwei Sitzungen verschiedene Strategien erklärt, was ich als Person selbst tun kann, wenn diese Gedanken mich überrennen. Wir haben Schritt um Schritt das Problem bearbeitet, um festzustellen, was ich eigentlich schon alles erreicht habe. Ich weiß jetzt auch, was ich machen kann, wenn diese Gedanken aufkommen und wie ich sie wieder los werde. Ihre offene Art und auch mal gemeinsam zu Lachen fand ich sehr ansprechend. Jemand der zuhört und Dinge nicht verrückt oder abwegig findet, die einen beschäftigen, tut ebenfalls gut, das wahre Problem am Schopfe zu packen. Zwei Stunden sind für ein Problem, das man so verinnerlicht hat, natürlich noch nicht genug, dennoch erkenne ich bereits jetzt Fortschritte – man muss sich eben nur wirklich an die von ihr vorgeschlagenen Strategien halten und sie ausprobieren.

Katrin, Geschäftsführerin, Benin



Vor einiger Zeit hatte ich an meiner Arbeitsstelle ein problematisches Verhältnis zu einer Kollegin. Sie war in Konflikten rechthaberisch und ich hatte immer mehr das Gefühl, dass ich mit ihr nicht so kommunizieren konnte, dass eine Lösung erreicht wurde. Meist war mein Eindruck, dass sie mein Anliegen nicht richtig verstand, vielleicht auch nicht richtig verstehen wollte, obwohl ich dies zunehmend klarer formulierte. Dieses angespannte Arbeitsverhältnis hat mich so belastet, dass ich immer weniger auf und an meiner Arbeit Freude hatte. Nach einem Coaching per Skype bei Juliette hat sich an meinen Sympathien für die Kollegin nicht viel geändert, jedoch war ich in der Lage, besser mit den Auseinandersetzungen umzugehen. Ich konnte Probleme mit ihr ruhiger ansprechen und es auch akzeptieren, wenn ich nicht zu ihr „durchdrang“. Da ich mich nicht immer wieder durch Konflikte ablenken oder mitreißen ließ, konnte ich mich wieder mit mehr Freude meiner Arbeit widmen. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin, denn anfangs war ich schon skeptisch, ob Coaching mir hier überhaupt helfen kann. Juliette hat das Problem schnell erfasst und ich habe mich daher gut verstanden gefühlt. So konnte sie mir kompetent und effektiv helfen.

Caroline, Germanistin, Deutschland


Die Jahreszeit, die ich in Italien am wenigsten mag, ist der Herbst. Nicht weil die Blätter von den Bäumen fallen, weil es regnet oder weil die Tage kürzer werden – sondern wegen des gruseligsten Feindes, den ich bisher getroffen habe.  Eigentlich ganz harmlos, abgesehen von dem ekeligen Geruch den er produzieren kann, ist die Cimice-Wanze nicht gefährlich: sie beißt nicht und ist nicht giftig. Ich habe nur panische Angst vor ihr! (…)

Vor ein paar Wochen brachte ich meinen Bruder zum Bahnhof und bevor er die Tür schloss, ist eine Cimice-Wanze ins Auto geflogen, ohne dass ich es gemerkt habe. Als ich losfuhr begann das Ding im Auto rumzufliegen. Die, die mich schon mal in der Nähe einer Cimice gesehen habe, wissen, dass es ein echtes Wunder ist, dass ich keinen Autounfall hatte. (…)

Ich kann wohl kaum ein ernsthafter Emergency Professional sein und Angst vor einer weniger als 2 cm großen Insekt haben, oder? Es ist so albern! Daher habe ich beschlossen, das Thema anzugehen. Erstwusste ich nicht wie, aber dann habe ich mit einer Freundin gesprochen, die mir eine andere Freundin empfahl, welche ein professioneller Coach ist. (…)

Und heute Morgen, via Skype – Juliette in Deutschland und ich in Spanien – hatten wie eine sehr hilfreiche Coachingsitzung. Durch einfaches Reden und sehr spezielle Übungen hat sie mir geholfen, darüber hinweg zu kommen. Ich muss sagen: es war unglaublich!

Anfangs, als ich anfing mein Problem zu erklären (denn in Deutschland – die Glücklichen! – gibt es keine Cimice-Wanzen) habe ich mich unwohl gefühlt – Herzrasen und die üblichen Symptome – nur beim drüber reden. Während wir dann weiter darüber redeten, spürte ich, wie mein Unbehagen mich langsam verließ, ich konnte immer mehr und besser mit dem Biest umgehen, und in der letzten Visualisierung konnte ich mir sogar vorstellen nicht nur keine Angst vor ihr zu haben, sondern sie sogar rauszubringen. Und nicht genug, ich konnte sie sogar mit meinen Händen anfassen. Und dann konnte ich sie nicht nur anfassen, sondern sogar von Nahem beobachten und sogar -SOGAR!!- kein Unbehagen mehr versprühren, wenn ich im gleichen Zimmer war, in der eine Cimice-Wanze rumfliegt. Es war so ein befreiendes Gefühl.

Besonderer Dank an Juliette. Du bist ein toller Coach!

(Original in Englisch)

Moira, Emergency Specialist, Italien


Während meiner Arbeit im Ausland muss ich oft mit Repräsentanten der lokalen Administration zusammenarbeiten. Die Motivation meiner lokalen Partner ist oft nicht so, wie man sich es erhoffen würde und bremst mich, unsere Ziele zu erreichen….vor allem wenn der nächste Schritt vom Beitrag der nationalen Partner abhängt. Ich fand diesen Zustand immer frustrierender und wusste nicht mehr, was ich machen sollte.

Ich war skeptisch, was die Arbeit eines Coaches anbelangt und ich habe mich auch gefragt, ob einfache Übungen wirklich ein so fest verankertes Problem lösen können, welches zudem außerhalb meines Einflusses liegt. Immerhin war es die Arbeitseinstellung der anderen, die ich schwierig fand.

Zu Juliette habe ich sofort Vertrauen gehabt und konnte meine Vorurteile zur Seite legen. In einer Sitzung mit Juliette habe ich durch einfache Übungen meine Perspektive auf das Problem der langsamen Administration ändern können. Die Übungen kamen mir ein bisschen ungewöhnlich vor und ich habe mich schon gefragt, wo der Coach hinwill. Aber am Ende der Sitzung und in den Tagen die folgten habe ich gemerkt, dass der Geist der Veränderung zu keimen anfing. Wir können die anderen nicht wie durch Magie ändern, aber die Veränderung in mir hat mir Selbstvertrauen zurückgegeben und eine positivere Grundeinstellung bei der Verfolgung unserer Ziele.

Nun sind über sechs Monate vergangen und ich merke, wie diese eine Coachingsitzung mir wirklich geholfen hat und welchen positiven Einfluss sie auf meine Arbeit hatte. (Original auf Französisch)

Thomas, United Nations, Kanada


Liebe Juliette, Ich hatte die Möglichkeit, dich über Skype zu sprechen – eine Freundin aus Quebec hat dich empfohlen. Ich habe lange mit dir gesprochen und die Übungen, die du mit mir gemacht hast, sind einfach und führen zu erstaunlichen Ergebnissen. Ich habe diese Übungen mit den Händen, den Augen und positiven Affirmationen gemacht. Und ich praktiziere sie immer noch. Du hast mich wirklich berührt damit….deine Technik hat mir sehr gut getan. Ich werde mich bald mal wieder melden. Ich hoffe viele Menschen werden von deiner Expertise profitieren können. (Original auf Französisch)

Ginette, Gerichtsschreiberin, Quebec


jvd