microsoftonlinestores.com buy windows 10 product key cheap windows 10 product-key Office Professional Plus 2016 Key

Methoden

Mein Coachingangebot basiert auf Elementen von Co-Active Coaching (CTI),  Integrierter Lösungsorientierter Psychologie (ILP), Prozess- und Embodimentfokussierter Psychologie (PEP) und anderen bewährten Ansätzen wie zum Beispiel Neurolinguistisches Programmieren (NLP).


Mithilfe dieser verschiedenen Methoden oder Techniken unterstütze und begleite ich Sie in Ihrem Prozess ganz individuell. Zusammen aktivieren wir Ihre eigenen Ressourcen und Fähigkeiten und finden Ihre persönlichen Lösungsstrategien.

Integrierte Lösungsorientierte Psychologie (ILP)

ILP ist ein modernes Coachingverfahren, welches lösungsorientierte, systemische und energetische Methoden miteinander verbindet. Außerdem enthält es Anteile der NLP. ILP hilft dem Coachee seine Ziele und Wünsche besser zu formulieren und sich in diese Richtung zu bewegen. Der Coach stellt lösungsorientierte Fragen und regt zum lösungsorientierten Nachdenken an, was die vorhandenen Ressourcen des Coachee (re)aktiviert. Außerdem bietet der Coach verschiedene Übungen an, um negative Gefühle, hinderliche Gedanken und Überzeugungen mit positiven, kraftvollen und gelassenen Einstellungen zu ersetzen.


Das Besondere an ILP ist der Fokus auf die Verbindung verschiedener Persönlichkeitsaspekte: Denken, Fühlen und Handeln. Durch diesen besonderen Fokus ist ILP eine gute Hilfe, um schnell wieder auf die richtige Spur zu kommen, richtig Durchzustarten, in Kontakt mit seinen Gefühlen zu gelangen oder Ruhe, Gelassenheit und Entspannung zu finden – nachhaltig.

Prozess- und Embodimentorientierte Psychologie (PEP)

Bei starken negativen, einschränkenden Gefühlen hat sich PEP besonders bewährt. PEP führt wieder in einen Zustand größerer Lösungskompetenz. Leistungsblockaden sowie belastende Gefühle lassen sich bei den meisten Menschen gut auflösen. Es handelt sich hierbei um eine Weiterentwicklung der energetischen Psychologie. Während man an die stress-auslösende Situation denkt, klopft man auf bestimmte Akkupunkturpunkte (v.a. im Gesicht und auf den Händen) und spricht dabei Selbstakzeptanzsätze laut aus. Diese Sätze sind nicht vorgegeben, sondern werden im Prozess individuell erarbeitet.  PEP wird bisher vor allem mit Orchestermusikern und auch im Leistungssport bei Lampenfieber und Leistungsblockaden eingesetzt und erzielt in kurzer Zeit erstaunliche Ergebnisse. Ich habe PEP mit anderen kritischen Psychologen und Ärzten gelernt und mich von beeindruckenden Ergebnissen überzeugen lassen. PEP lässt sich leicht lernen und ist daher auch eine ausgesprochen wirksame und nützliche emotionale Selbsthilfe.


Hier geht es zum Artikel von Dr. Michael Bohne zum Thema Auftrittscoaching-Klopfen-mit-PEP-gegen-Lampenfieber-und-Co aus dem Coaching Magazin 2/2011.

Neurolinguistische Programmierung (NLP)

Bestimmt haben Sie schon von NLP gehört. Es gibt unzählige gute Informationen im Internet – daher werde ich hier keine weitere kurze technische Version liefern. Ich will Ihnen lieber mitteilen, was ich so besonders an NLP finde. Neuro-Linguistisches Programmieren beschreibt die Wechselwirkungen zwischen unserem Gehirn bzw. unseren Gedanken (neuro), unserer Sprache (linguistic) und wie diese unseren Körper und unser Verhalten, sowie unsere Erklärungsmodelle der Welt (programming) beeinflussen. Wenn wir Probleme oder Schwierigkeiten haben, hilft uns NLP zu verstehen, was dieses Problem mit uns zu tun haben könnte und warum wir es als so überwältigend oder schwierig erleben. Mit NLP können wir einschränkende Gedanken und Muster erkennen, die das Problem bisher eher verstärkt haben – anstatt uns einer Lösung nahezubringen. Diese negativen Gedanken, Einstellungen oder Erwartungen werden in positivere Gedanken über uns selbst und unsere Umwelt umgewandelt – ohne dabei den Bezug zur Realität zu verlieren. NLP kann uns helfen, mit schwierigen Situationen souveräner, ruhiger, gelassener, humorvoller oder kraftvoller umzugehen.


jvd